Treffen & Gruppen.

Unsere Treffen und Gruppen sind auch für Nicht-Member offen.

Wir freuen uns aber dennoch über Spenden und neue Member, damit wir unsere Angebote weiterhin finanzieren können.

Regenbogenznacht.

wer? LGBTQIA+

wann? 1. Freitag im Monat (mit Ausnahmen)

was? Essen, Trinken, Plaudern ohne Konsumzwang zu sehr günstigen Preisen

gay: my way.

wer? Männer, die auf Männer stehen

wann? am 2. Freitag im Monat, ab 19:30 Uhr (ab 2022 neue Daten!)

was? Gesprächsgruppe

spot25.

wer? junge Lesben, Schwule, Bisexuelle, trans Menschen und andere Queeries

wann? alle 2 Wochen am Dienstag ab 19:00 Uhr

was? Chips, Musik, nette Leute und specials

FLINTA-Treff

wer? LBTAQ-Frauen und non-binäre Queers

wann? vierter Freitag im Monat

was? neue Leute, Beisammensein, Reden

Trans*-Selbsthilfegruppe.

wer? alle, die sich mit dem Geschlecht nicht identifizieren, das ihnen bei der Geburt zugewiesen wurde

wann? zweiter Donnerstag im Monat

was? Gesprächsgruppe

Bi-Gruppe.

wer? Menschen, die mehr als ein Geschlecht lieben

wann? 1. Donnerstag im Monat ab 19:00 Uhr

was? Gesprächsgruppe

coexist+.

wer? LGBTQ+ und Interessierte, Erwachsene in jedem Alter

wann? vierter Montag im Monat

was? thematische Diskussionen, geselliges Beisammensein

Poly-Gespräch.

wer? Menschen, die mehr als eine Beziehung leben (wollen)

wann? 2. des Monats (2. Januar, 2. Februar etc.), 19:00 Uhr

was? Gesprächsgruppe

Unsere Agenda.

« Fr, 3. Dezember 2021 » loading...
M D M D F S S
29
30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
Mi 08

Regenbogenhaus geöffnet

Mi, 8. Dezember 2021,15:00 - 19:00
Do 09

Online: Trans-Gesprächsgruppe

Do, 9. Dezember 2021,19:00 - 21:00
Fr 10

Online! gay: my way

Fr, 10. Dezember 2021,19:30 - 21:30
Sa 11

Kinderbuch Lesung in der Bibliothek

Sa, 11. Dezember 2021,11:00 - 12:00
Sa 11

Bibliothek im Regenbogenhaus

Sa, 11. Dezember 2021,12:00 - 15:00

gay: my way.

Kontakt gay: my way

Wo?

Im Regenbogenhaus (Zollstrasse 117, Zürich).

«gay: my way» ist die moderierte Gesprächsgruppe für schwule und bisexuelle Männer, die aus dem
«spot-25-Alter» heraus sind.

Wir bieten dir einen geschützten Rahmen. Du kannst persönlich oder per «Zoom» teilnehmen.

In der Gruppe «gay: my way» besprechen wir das, was dich bewegt. Die Ressourcen sind die
Teilnehmer und der Austausch.

• sexuelle Orientierung
• Coming-out
• den Mut finden, eigene Ängste zu überwinden
• Erfahrungen teilen und deinen Weg finden
• Anteil nehmen und Anteilnahme erfahren
• Geselligkeit

• kostenlos
• Anmeldung nicht erforderlich
• diskrete Kontaktaufnahme

• neue Teilnehmer sind willkommen

Das Gespräch wird durch erfahrene Gruppenmitglieder abwechselnd geleitet. Unsere Moderatoren:
Rolf S., Thomas und Zdravko. Administration: Rolf M.

JD Jäger

JD Jäger

Ansprechperson Trans-Selbsthilfegruppe

Benjamin

Benjamin

Ansprechperson Trans-Selbsthilfegruppe

 

Trans-Selbsthilfegruppe.

Worum geht es?

Die Selbsthilfegruppe für trans Menschen aller Art ist ein geschützter Raum, um über Probleme, Ängste und Sorgen reden zu können.

Für wen?

Für dich, wenn du dich nicht (nur) mit dem Geschlecht identifizierst, das dir bei der Geburt zugewiesen wurde. Egal ob du männlich, weiblich, nicht-binär, genderfluid, gender-queer, agender, einfach du oder noch anders bist. Egal ob du 16 oder 116 Jahre alt bist. Egal ob du eine Transition vor dir, hinter dir oder nicht geplant hast – oder ob du mittendrin bist. Egal ob du mitreden oder nur zuhören möchtest.

p

Beratung?

Auf der Beratungsseite gibt es Informationen zu unserem ergänzenden Beratungsangebot.

Wann und wo? Jeweils am zweiten Donnerstag des Monats um 19:00 Uhr in geraden Monaten online und in ungeraden Monaten im Regenbogenhaus.

Logo TGNS
Das Trans*-Angebot der HAZ ist eine Zusammenarbeit mit Transgender Network Switzerland.

Bi-Gruppe.

Wir sind erwachsene Personen, die in einer Gesprächsgruppe Fragen nachgehen wollen über «sowohl als auch», d.h. über die Möglichkeiten von Gefühlen, Beziehungen und/oder sexuellen Begegnungen mit Männern und mit Frauen.
Wir besprechen:

  • wie in beide Richtungen empfunden werden kann
  • welche Möglichkeiten es geben könnte, beides auszuleben
  • allfällige Diskriminierung auf Grund der Bisexualität
  • der Wunsch, sich in der Partnerschaft, in der Familie, im Umfeld mitzuteilen (Coming-Out)
  • praktischer Umgang und Abmachungen

Wann und wo?

  • Bi-Gruppe: erster Donnerstag im Monat, Treffpunkt 19 Uhr
  • Neue Personen sind immer herzlich willkommen.
Bi-Forum

Online-Austausch mit Bi-Menschen aus dem deutschsprachigen Raum: biforum.haz.ch

Regenbogenznacht.

Worum geht es?

Der Regenbogenznacht verbindet alters- und buchstabenübergreifend Menschen. Gemeinsam Essen in herzlicher Atmosphäre. Gemütliches oder gesprächsintensives Zusammensitzen in einem unkommerziellen und ungezwungenen Rahmen. Freiwillige aus der Community kochen zu günstigsten Preisen (8-12 CHF), Getränke zu Selbstkostenpreisen, kein Konsumzwang. Es gibt mindestens ein vegetarisches Gericht.

Für wen?

Alle die Lust auf Kontakt und Gespräche mit anderen Queers haben. Und auch alle, die gern Kochen und Gastgeber*in sind. Anmelden fürs Essen erleichtert uns die Planung (ihr müsst nicht euern ganzen/echten Namen angeben): https://doodle.com/poll/xbi7y3ewrd75bw2e 

Spontane Gäste sind ebenfalls willkommen. Zum ersten Mal dabei? Fragen? Melde dich gern bei Giulia.

Gastgeber*innen gesucht! Wenn du Teil eines Kochteams werden möchtest oder gar mit mehreren Personen als Team für uns Kochen willst, melde dich bei Giulia. Am jeweils ersten Freitag im Juni, Juli, August, Oktober, November und Dezember brauchen wir noch Kochteams.

Wo und wann?

Ab 19 Uhr in der Zollküche neben dem Regenbogenhaus, Zollstrasse 117, 1. Stock.

 

Gruppe Regenbogenhaus
Giulia Haller

Giulia Haller

spot25.

spot25 ist die Jugendgruppe und ein Verein für die andersexuelle Jugend (14-27 Jahre) von Zürich & Umgebung. Egal auf welche Art du queer bist – bei uns sind alle willkommen!

Was machen wir so?

Gemütliche Abende an jedem zweiten Dienstag ab 19:00 Uhr im HAZ-Centro! Plaudern, Unterhalten oder Beschäftigen uns mit Spielen. Machen gelegentlich Ausflüge zusammen oder laden interessante Leute ein!

Ich möchte kommen, trau mich aber nicht so…

Das ist kein Problem und voll okay! Wenn du abgeholt werden möchtest schreibe uns auf Facebook oder auf unsere Mailadresse. Wir gucken dass dich einer vom Vorstand abholt. Der Service kostet nix, und das erste Mal zusammen dahin zu gehen ist auch in Ordnung.

Muss ich Mitglied werden?

Nein – wir wollen, dass alle kommen können. Das ist aber nur möglich, wenn diejenigen, die es sich problemlos leisten können, aus Solidarität spot25 beitreten. 30 CHF im Jahr ist wirklich nicht viel.

 

Wo?

 

Nilla Tedaldi

Ansprechperson spot25

Habt ihr auch Facebook?

Ja! Wir haben auch Facebook! Hier findest du unsere Seite! Liken oder abonnieren!

coexist+.

Worum geht es?

Austausch und Beisammensein über alle Schattierung von LGBTQ+ hinweg. Manchmal gibt es Spiele, manchmal Filme, manchmal Diskussionen.

Wer sind wir?

Die Organisator*innen sind junge Erwachsene verschiedener Geschlechter.

Für wen?

Wir laden ausdrücklich alle ein, die sich als LGBTQ+ sehen, neben lesbischen, schwulen, bi und trans Personen auch asexuelle und aromantische, non-binary und agender Menschen, pansexuelle und omnisexuelle und alle, die für sich kein passendes Label suchen oder finden. Interessierte sind auch immer herzlich willkommen.

Chips und Getränke bringen wir jeweils mit.

 

Fabian Türke

Fabian Türke

Ansprechperson coexist+

Poly-Gespräch.

Gesprächsrunde für erwachsene Menschen über die Möglichkeiten, mehr als eine Liebesbeziehung zu leben. „Poly“ ist die Kurzform von Polyamorie, einem griechisch-lateinischen Kunstwort, das aus „mehrere“ und „Liebe“ zusammengesetzt ist.

Wir sind:

  • erwachsene Menschen aller Geschlechter
  • Menschen mit verschiedenen sexuellen Orientierungen
  • in einer oder mehreren Beziehungen oder Single

Wir treffen uns:

  • jeweils am 2. des Monats (2. Januar, 2. Februar etc.) um 19:00 Uhr
Wir reden:

  • über unsere Gefühle, Hoffnungen und Erfahrungen
  • über unsere unterschiedlichen Verständnisse von Beziehungsformen, z.B. wie befreiend es sein kann, wenn alle Beteiligten über alle Beziehungen informiert und damit einverstanden sind
  • die praktische Ausgestaltung, u.a. Zeiteinteilung, Abmachungen und Gesundheit
  • den Wunsch, sich in der Familie und im Umfeld mitzuteilen (Coming-Out).

Wir freuen uns, wenn du einfach mal reinschaust. Anmeldung nicht nötig. Neue Personen aller Geschlechter und sexueller Orientierungen sind immer herzlich willkommen. In dringenden Fällen findet sich auch zwischen den Terminen eine*n Gesprächspartner*in für dich und das, was dich beschäftigt.

FLINTA-Treff.

Worum geht es?

Andere queere Frauen und nonbinäre Personen kennenlernen. Unsere Lesbenberaterinnen ausfragen. Diskutieren.

Für wen?

Lesben, bisexuelle Frauen, trans Frauen und andere interessierte Frauen und non-binäre Queers. Alter spielt keine Rolle. Neulinge wie alte Häs*innen sind herzlich willkommen. Keine Anmeldung nötig.

Constance Hoppmann

Constance Hoppmann

Ansprechperson Frauen-Stammtisch

Pin It on Pinterest

Share This